Aktuelle Zeit: 19.02.2018, 05:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 21:37 
Offline
Globetrotter
Globetrotter
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2006, 14:07
Beiträge: 20949
Wohnort: LH 400/401, Platz 9H, sonst Delmenhorst
Ich hab mich mal für dieses Unterforum entschieden. Hätte vielleicht auch ins Testforum gepaßt aber da es sich nunmal um ein Spielzeug handelt, ist es hier wohl am besten aufgehoben.

Nach dem kleinen Mißgeschickheute Nachmittag, kam GöGa doch noch rechzeitig zurück, so daß ich die wesentlichen Dinge doch noch fotographieren konnte.

Hierhatte ich den Kipgrill Donnerstag letzter Woche geordert und kam dann am Montag auch zügig an.

Aber jetzt zum eigentlichen Bericht:

Der Zusammenbau (hiervon gibt es keine Bilder weil ich da noch ohne Kamera war) geht schnell und unproblematisch.

Die einzige "handwerkliche Tätigkeit" ist, die beiden Halbschalen des Gehäuses zusammen zu setzen, wobei die eine Seite schon vormontiert ist, und man muß rechts und links lediglich diese 4 Schrauben leicht lösen, die andere Hälfte drunterschieben und wieder festziehen.

Bild

Dann werden noch kleine Holzfüße drunter geschraubt und fertig. Der Rest wird nur zusammengesteckt:

Bild

Bild

Der Kohlekorb wird eingehängt. Der Griff vom Kohlenkorb ist abnehmbar und muß auch abgenommen werden da sonst die Rotoblätter blockieren.

Bild

Jetzt zur Praxis. Und da das Ding nun mal Kipgrill heißt, mußte für den Test doch erst ein Hähnchen ran. Gyros folgt dann demnächst.

Beim ersten Versuch habe ich mich erstmal an die Anleitung gehalten. Die wird auf einer CD mit dem Grill geliefert und kann auch auf der Kipgrillseite runtergeladen werden.

Den Kohlenkorb rausgenommen und gem. Anweisung befeuert. Unten 3 Grillanzünder gleichmäßig verteilen und anzünden, dann bis zur Hälfte Briketts drüber, nochmal ein Anzüder mittig und den Rest mit Briketts auffüllen.

Bild

Dann mal fix ein Huhn geopfert. Gespritzt mit einer schnellen Mischung aus Kriekbier, Olivenöl, etwas Butter und Praktifix #III und damit auch eingepinselt.

Bild

So langsam kann die Kohle benutzt werden, in der Anleitung stand nach 15 Minuten, bei mir hat es heute ca. 30 gedauert bis es so aussah (mit Blitz):

Bild

Den Korb wieder eingehängt:

Bild

Den Spieß mit dem Gockel reingehängt und dann wird einfach nur noch der Rotor draufgesetzt. Und dann fängt das Ding auch sofort an sich zu drehen (auf Stillbildern naturgemäß nicht sichtbar):

Bild

Die Folie unten, hatte ich übrigens nur auf den Boden gelegt, damit ich beim saubermachen nicht ganz so viel Mühe habe. Die Trommel wird einfach auf den Boden gestellt.

Das Karussell fuhr dann so schnell, daß ich sorge hatte die Haut würde sich schon alleine vom Fahrtwind zu schnell abkühlen. Ich habe das Tempo dann gedrosselt indem ich einfach eine zusammengeknüllte Wurst aus Alufolie auf die Kohle gelegt habe (auf den Bildern leider nicht sichtbar). Die Abluft nach oben wird dadurch reduziert und es dreht sich langsamer. Damit kann man die Geschwindigkeit ganz gut regulieren.

Der Gockel nach einer knappen Stunde, und hier wird ein Manko sichtbar:

Bild

Die Kohle sackt natürlich langsam nach unten, dadurch fehlt oben die Hitze und die Haut um den Hals wird nicht kroß.

Ich habe dann nochmal eine Schicht Kohlen aufgefüllt, in der Hoffnung, daß oben noch ein bißchen Hitze entsteht und daß Hähnchen auch länger gequält als ich es normalerweise tun würde um zu gucken ob das mit der Haut noch etwas wird.

Nach 1 1/2 Stunden habe ich es dann bei einer KT von 85° erlöst:

Der Rücken:

Bild

Der Bauch:

Bild

... und nochmal die blasse Seite:

Bild

Dazu gab es nur einfache BO-Pommes:

Bild

Die KT war natürlich ziemlich hoch, aber ich wollte dann einfach mal gucken, was noch in Sachen Haut passiert und dadurch, daß der Gockel gespritzt war auch noch recht saftig.

Erstes Fazit zum Kipgrill:

Es ist natürlich ein Schönwettergrill. Trotzdem war ich angenehm erstaunt, daß das Hähnchen auch bei den noch recht frischen (ca. 8°) Aussentemperaturen während einer normalen Gezeit gegart wurde.

Mit der Andzündtechnik werde ich nochmal ein bißchen rumspielen. Die Idee für das nächste Mal ist, den Korb bis zur Hälfte oder zwei Drittel mit unangezündeten Kohlen zu füllen. Dann angezündete Kohlen oben drauf.
Mal schauen ob sich die Glut nach unten durchfrißt. Oben kann man dann wenn es nachsackt auch nochmal neue Kohlen drauftun.

Eine andere Möglichkeit wäre mal mit Brennstäben zu arbeiten.


Ansonsten ist das Ding recht anständig verarbeitet. Kein Grat und keine übermäßig scharfen Kanten.
Beim Ein- und Aushängen des Kohlenkorbs müssen selbstverständlich Handschuhe getragen werden. Der Griff vom Kohlenkorb muß zusammengedrückt werden um ihn abzunehmen. Das ist nicht ganz einfach und ohne Handschuhe unmöglich, aber andererseits sitzt der Korb dadurch auch sicher, wenn man ihn bewegt.

Für Gyros dürfte das Teil genial sein. Wetter vorausgesetzt werde ich das nächstes Wochenende testen.

Es ist und bleibt natürlich ein Spielzeug - aber ich möchte wetten, daß man damit selbst auf einsamen Campingplätzen einen Menschenauflauf verursachen kann.

Der Showeffekt ist grandios - und es ist die schönste Weihnachtspyramide die ich je hatte.

:cheers:

_________________
I love to cook with wine - and sometimes I even put it into the food.


Zuletzt geändert von karlsson am 09.02.2008, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 22:41 
Offline
Spirit of Tennessee
Spirit of Tennessee
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 23:10
Beiträge: 2912
Wohnort: Lieblos
Hallo Per,
schönes Spielzeug hast Du Dir das zugelegt.
Ich glaube das könnte mir auch gefallen um Gyros zu machen.
Hat was das Teil.
Mal sehen wie ich Göga das verkaufe.
Wäre es nicht sinnvoll gewesen im AZK ein Kohle vorzuglühen und dann nachzufüllen damit der Hahn noch ein bischen mehr Farbe oben rum bekommen hätte???
Ansonst schöne Bilder von einem schönem Spielzeug.

_________________
Gruß
Jack Daniels.
Am FKK Strand brauch man keine Bikinifigur.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 22:45 
Offline
Blues Brother
Blues Brother
Benutzeravatar

Registriert: 03.03.2007, 12:47
Beiträge: 2382
Wohnort: Berlin
Schoener Bericht, schoene Vergrillung, Danke dafuer ! \:D/

Der Grill hat mir ganz gut gefallen, aber die Idee mit verschiedenen Lagen Kohle ( Heiss/Kalt ) bzw. TAILS's heiss geliebten Coco's gefaellt mir noch besser ! :mrgreen:

Ich bin nicht so der BCC-Fan, aber ein leckeres Gyros erregt jetzt doch noch mehr meine Aufmerksamkeit, ich bin gespannt auf deinen naechsten Test. ;)

Mich wuerde interessieren ob und wie es dann mit dem Fleisch abschneiden und der Handlichkeit funzt ! :-k

:cheers:

_________________
www.ambergau-immobilien.de .... das mache ich um mir auch mal ´ne Wurst leisten zu können.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 22:47 
Offline
Globetrotter
Globetrotter
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2006, 14:07
Beiträge: 20949
Wohnort: LH 400/401, Platz 9H, sonst Delmenhorst
Jack Daniels hat geschrieben:
Wäre es nicht sinnvoll gewesen im AZK ein Kohle vorzuglühen und dann nachzufüllen damit der Hahn noch ein bischen mehr Farbe oben rum bekommen hätte???


Instinktiv hätte ich das genau so gemacht. Ich wollte nur einfach mal gucken wie es ist der Bedienungsanleitung zu folgen.

Das Teil ist extrem sparsam. Wenn man die Kohlen im AZK zündelt und bereithält verglüht man ja doch eher etwas mehr als nötig. Deshalb werde ich nochmal ein bißchen rumspielen - ohne jetzt geizig werden zu wollen. Ansonsten dürfte es mit heißen Kohlen ziemlich sicher funzen.

Ich habe auch schon überlegt ob man sich noch eine Edelstahlscheibe bastelt die man über den Garraum legt und nur die Abluft für die Kohle offen läßt, damit sich die Hitze etwas besser hält. Aber das wäre wohl für so ein Teil etwas übertrieben.

_________________
I love to cook with wine - and sometimes I even put it into the food.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 22:52 
Offline
Der mit dem Bub grillt
Der mit dem Bub grillt
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2008, 22:25
Beiträge: 10766
Wohnort: Limburg an der Lahn
Den hab ich mir auch schon öfters bei eBay angeguckt. Irgendwie reizt mich diese kleine Spielerei ja schon...

Schöner Testbericht!!! Ich war etwas skeptisch, ob das Teil wirklich funktioniert. Schreib bitte noch mal zur Funktion nach 8-10 Vergrillungen. Mich würde interessieren, ob dann immer noch so wild rotiert.


Gruß,

BBQ-County \:D/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 23:00 
Offline
Spirit of Tennessee
Spirit of Tennessee
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 23:10
Beiträge: 2912
Wohnort: Lieblos
Zitat:
Ich habe auch schon überlegt ob man sich noch eine Edelstahlscheibe bastelt die man über den Garraum legt und nur die Abluft für die Kohle offen läßt, damit sich die Hitze etwas besser hält. Aber das wäre wohl für so ein Teil etwas übertrieben.

Ja das wäre auch eine Möglichkeit.
Denke mal das sich dadurch auch die Drehgeschwindigkeit drastisch reduziert.
Und wenn Du vorne noch eine Glascheibe hinmachst hast Du einen runden BO.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Gruß
Jack Daniels.
Am FKK Strand brauch man keine Bikinifigur.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 23:14 
Offline
Globetrotter
Globetrotter
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2006, 14:07
Beiträge: 20949
Wohnort: LH 400/401, Platz 9H, sonst Delmenhorst
Ha, die Berliner und die Döner ;)

Dicker Engel hat geschrieben:
Schoener Bericht, schoene Vergrillung, Danke dafuer ! \:D/

Der Grill hat mir ganz gut gefallen, aber die Idee mit verschiedenen Lagen Kohle ( Heiss/Kalt ) bzw. TAILS's heiss geliebten Coco's gefaellt mir noch besser ! :mrgreen:

Ich bin nicht so der BCC-Fan, aber ein leckeres Gyros erregt jetzt doch noch mehr meine Aufmerksamkeit, ich bin gespannt auf deinen naechsten Test. ;)

Mich wuerde interessieren ob und wie es dann mit dem Fleisch abschneiden und der Handlichkeit funzt ! :-k

:cheers:


Ich denke mal, daß das ganz gut funtionieren sollte. Das Ding funktioniert ja wirklich wie eine Weihnachtspyramide und hält an sobald man mit irgendeinem (Grillgabel, Fleischzange) gegen das Fleisch hält und die Drehungen stoppt.

Ansonsten kann man auch innerhalb von einer Sekunde den Rotor abnehmen und nach einer weiteren hat man einen Griff auf den Spieß gesetzt und kann dort festhalten (Handschuhe tragen).

Was ich bei Gelegenheit noch ändern/austauschen werde sind die Halteschrauben an den Fleischspießen. Ich mußte die Untere mit einer Zange festdrehen, damit die Gabel vom Gewicht des Hähnchens nicht runterrutscht. Mit den derzeitigen Rädern habe ich das per Hand nicht hingekriegt. Ich denke Flügelschrauben sind da besser und dann auch leichter wieder zu lösen.

_________________
I love to cook with wine - and sometimes I even put it into the food.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 10:27 
Offline
Master of Lollipops
Master of Lollipops
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2006, 20:43
Beiträge: 7952
Wohnort: Erkelenz
Nettes Spielzeug, Per! Auf was für Ideen die Leute kommen! =D>

_________________
Teammitglied bei "TB & the BBQ-Scouts"


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 10:34 
Offline
Phoenix
Phoenix
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2006, 14:28
Beiträge: 1865
Wohnort: Pfalz
hallo per,

das teil sieht ja richtig gut aus, macht was her.

was meinst du, wenn man das huhn auf den kopf in den grill stellt ob dann eine ladung kohlen reicht, und die bräunung gleichmässiger wird.

_________________
schöne grüsse aus der pfalz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 12:24 
Offline
Globetrotter
Globetrotter
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2006, 14:07
Beiträge: 20949
Wohnort: LH 400/401, Platz 9H, sonst Delmenhorst
Hans hat geschrieben:
hallo per,

das teil sieht ja richtig gut aus, macht was her.

was meinst du, wenn man das huhn auf den kopf in den grill stellt ob dann eine ladung kohlen reicht, und die bräunung gleichmässiger wird.


Auch keine schlechte Idee. Könnte klappen. Ich seh' schon. Nächste Woche gibt es wohl täglich Hähnchen :mrgreen:

_________________
I love to cook with wine - and sometimes I even put it into the food.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 14:08 
Offline
Mike The Rib'er
Mike The Rib'er
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2007, 19:51
Beiträge: 3280
Wohnort: Neuss
Hallo Per :cheers:

Klasse Bericht und eine Tolle Einweihung =D> =D> =D> jetzt muss ich nur noch GÖGA rumkriegen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Gruss Michael



Der mit einer Vorliebe für Ribs


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 15:51 
Offline
Moonraker-Pilot
Moonraker-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2006, 10:53
Beiträge: 17773
Wohnort: Ulm
So ein krasses TAIL ! :mrgreen:

Ich tät in der Tat auch Brennstäbe empfehlen, da könnten 4 schon gut reichen.

Ach ja ... wenn man den Hahn mit der Halsöffnung nach unten
montiert, paßts vielleicht besser mit der temperaturverteilung ?

PS.: Wenn ich den anschleppe, schmeißt GöGa mich raus. Definitiv !

:cheers:

_________________
Der den Argumentenverstärker trägt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 15:55 
Offline
Globetrotter
Globetrotter
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2006, 14:07
Beiträge: 20949
Wohnort: LH 400/401, Platz 9H, sonst Delmenhorst
Thisamplifierisloud hat geschrieben:

PS.: Wenn ich den anschleppe, schmeißt GöGa mich raus. Definitiv !



Das hatte ich auch befürchtet, aber nachdem sie erst ein paar mal "Oh Mann!" gerufen hat, hat das gute Stück eher für Erheiterung gesorgt.

Sie ist dann erstmal losgelaufen und hat die Nachbarn geholt.

_________________
I love to cook with wine - and sometimes I even put it into the food.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 16:04 
Offline
Der mit 2 Frauen tanzt
Der mit 2 Frauen tanzt
Benutzeravatar

Registriert: 22.06.2007, 17:13
Beiträge: 6681
Wohnort: Bliesgau im Saarland
Hallo Per,

Glückwunsch zum Grill und zum Test.


Wenn es mit dem Gyros funzt, wäre das auch ein Teil für mich :pfeif:

_________________
BBQ- & Grillkurse & -seminare in unserer Grillschule:

Unser Blog


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 17:12 
Offline
Zwergengriller
Zwergengriller
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2007, 08:21
Beiträge: 11598
Wohnort: Waldbronn, Etzenrot
Hallo Per,
ich denke alleine der Gagfaktor dieses Grills ist unbezahlbar
Gruß Gnom

_________________
Gruß Gnom
... zum Schweigen fehlen mir die passenden Worte ...


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: OelAlex und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Nutzungsregeln Datenschutzerklärung Impressum
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de